News

ZELLCHEMING

Zellcheming Conference – Cellulose-Based Materials: Das Programm steht

Die wachsende Bedeutung einer auf erneuerbaren Rohstoffen beruhenden Bioökonomie-Strategie spiegelt sich auch im Programm der Zellcheming Conference – Cellulose-Based Materials klar wider. Dem großen Potenzial der Cellulose, dem Hauptbestandteil von pflanzlichen Zellwänden und damit der weltweit häufigsten organischen Verbindung, wird in 24 wissenschaftlich-technischen Vorträgen von international renommierten Referentinnen und Referenten Rechnung getragen.

>>

Neo-Ökologie mittels innovativer Papiertechnik

Carbonfaserverbundwerkstoffe sind u.a. aufgrund ihres Leichtbaupotenzials überall im Einsatz, z.B. in der Luftfahrtindustrie, in Windkraftenergieanlagen, im Automotive-Bereich und bei der Herstellung von Sportgeräten. Entlang der Prozesskette und am Ende der Nutzungsphase entstehen verschiedene Arten von Abfällen, die man eigentlich wiederverwenden kann. Mit einer hochmodernen Nassvliesanlage forscht das Fraunhofer-Institut für Gießerei-, Composite- und Verarbeitungstechnik IGCV in Augsburg nun an der Rückführung rezyklierter Carbonfasern.

>>

Mayr-Melnhof erwirbt Eson Pac

Die Mayr-Melnhof Gruppe (MM) hat 100 % der Anteile an Eson Pac mit Sitz in Veddige, Schweden, vom Mehrheitsgesellschafter Nalka Invest AB sowie den Minderheitsgesellschaftern aus Familie und Management erworben.

>>

Progroup spendet 5.000 Euro an den Kinderschutzbund Landau-SÜW e.V.

Progroup spendet 5.000 Euro an den Kinderschutzbund Landau-SÜW e.V. Maximilian Heindl, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Familienunternehmens, hat den symbolischen Scheck an Anja Bischoff-Fichtner, stellvertretende Geschäftsführerin des Kinderschutzbundes Landau–SÜW, überreicht.

>>

Spezielle Prüfmaschinen von Emtec

Auf der Paperex India, die vom 10. bis 13. Mai 2022 im Indian Expo Center in Greater Noida, Delhi-NCR stattfindet, präsentiert Emtec Electronic spezielle Prüf- und Messgeräte, die Herstellern helfen, häufig auftretende Probleme bei der Papierherstellung und -verarbeitung zu vermeiden.

>>

Thomas Ott neuer CEO für Mondi Flexible Packaging and Engineered Materials

Der Österreicher Thomas Ott, 54 Jahre, ist neuer CEO für die Geschäftsbereiche Flexible Packaging und Engineered Materials des internationalen Verpackungs- und Papierherstellers Mondi. Der gebürtige Wiener blickt auf eine beeindruckende internationale Branchen-Karriere, unter anderen mit Stationen in Italien und den USA. Er begann seine Karriere 1995 bei Mondi im Finanz-Controlling und übernahm in den folgenden Jahren leitende Positionen in unterschiedlichen Business-Segmenten. Zuletzt arbeitete Ott für den Verpackungshersteller Amcor in der Schweiz.

>>

H steht für Hanf

Das weltweit erste hybride Hanfpapier, das für den Buch- und Indigodruck geeignet ist, wird erstmals zur Londoner Buchmesse in einem Buch vorgestellt. Hahnemühle unterstützt dieses 100 % baumfreie Buch mit ihrer eigenen Umweltinitiative Green Rooster. Das Buchdruckpapier aus Hanf hat die innovative Papiermanufaktur Hahnemühle als gemeinschaftliches Projekt mit der Fotografin und Umweltaktivistin Maren Krings entwickelt. Ihr Buch zum Thema Industriehanf, seiner Geschichte und Verwendung, führte sie zum deutschen Papierhersteller Hahnemühle. Die Entwicklung des Hanfpapiers der Hahnemühle und seine Herstellung werden im Buch „H is for Hemp“ exklusiv vorgestellt, zusammen mit spannenden Reportage-Fotografien, die Marens Abenteuer während ihrer fünfjährigen Reise rund um die Welt illustrieren.

>>

Die neue Art des Verpackens

Mit Crystalcon, der neuen transluzenten Papiersorte, erweitert Sappi sein umfangreiches Sortiment von nachhaltigen Verpackungspapieren um ein weiteres Produkt. Im Zusammenspiel mit dem heißsiegelfähigen Sappi Seal Silk liefern beide Materialien eine recyclingfähige und einfach umzusetzende Verpackungslösung für diverse Food- und Non-Food-Anwendungen - alles aus einer Hand.

>>

Mondi Gronau: Neue Möglichkeiten im Flexodruck

Mondi hat in seinem Werk in Gronau, Deutschland, eine hochmoderne Flexodrucklinie aufgestellt. Die neuen Maschinen werden die wachsende Nachfrage der Hygienebranche nach fortschrittlichen Druckoptionen für Folien und Laminate bedienen und eine größere Flexibilität bei Verpackungsdesigns und Folienauswahl für Damenhygieneprodukte bieten.

>>

Lanxess erhöht Preise für anorganische Pigmente

Der Spezialchemie-Konzern Lanxess erhebt mit sofortiger Wirkung weltweit Zuschläge für seine anorganischen Pigmente. Die Preise steigen für Eisenoxidpigmente aus der Produktionsstätte in Krefeld-Uerdingen um 400 Euro pro Tonne sowie vom Standort Porto Feliz, Brasilien, um 200 Euro – oder den entsprechenden Betrag in nationaler Währung. Darüber hinaus passt der Geschäftsbereich Inorganic Pigments auch die Notierungen für Chromoxide an. Die Kunden werden hierzu individuell informiert.

>>

Die Papierindustrie

Bundesregierung muss erweiterten EU-Beihilferahmen nutzen

Die Bundesregierung muss nach Ansicht des Verbandes Die Papierindustrie die von der EU-Kommission am 23. März beschlossenen Rahmenrichtlinien zu erweiterten staatlichen Beihilfen im Zusammenhang mit dem Ukraine-Krieg schnellstmöglich in nationales Recht umsetzen. Das „Temporary Crisis Framework for State Aid measures to support the economy following the aggression against Ukraine by Russia” sieht bis zum 31. Dezember 2022 eine begrenzte Erweiterung des Beihilferahmens vor, um Staatshilfen insbesondere für die energieintensiven Industrien zu ermöglichen.

>>

Felix Schoeller Group erhebt Kostenzuschlag zum 1. April 2022

Aufgrund der gegenwärtig außerordentlichen Situation erhebt die Felix Schoeller Group einen temporären Kostenzuschlag für ihre Produkte. Der generelle Aufschlag erfolgt segmentorientiert und gilt ab dem 1. April 2022 bis auf weiteres. Der temporäre Kostenaufschlag betrifft alle Produktionen der deutschen Standorte der Felix Schoeller Gruppe.

>>