Suppliers News

ABB modernisiert Schweizer Papiermaschine

ABB hat die Model-Gruppe, einen Verpackungshersteller mit Hauptsitz in der Schweiz, bei der Modernisierung einer zentralen Papiermaschine mit energieeffizienten Motoren und neuesten Frequenzumrichtern unterstützt. Als Ergebnis sind die Produktivität und Zuverlässigkeit gestiegen, der Energieverbrauch konnte um bis zu 900.000 Kilowattstunden (kWh) jährlich reduziert werden, was dem Verbrauch von 200 Schweizer Vier-Personen-Haushalten entspricht. Die erwartete Amortisationszeit liegt bei weniger als fünf Jahren.

>>

Voith: OnEfficiency.Strength für Fedrigoni

Das Beratungsunternehmen Bain & Company erhielt von Fedrigoni die Aufgabe, die gesamte Wertschöpfungskette des Papierherstellers zu optimieren, insbesondere mit Hilfe der Digitalisierung. Voith überzeugte mit seinem digitalen Produktportfolio und erhielt den Auftrag, mit seiner digitalen Prozesskontrolle OnEfficiency.Strength zu einer effizienteren Papierproduktion beizutragen.

>>

Neuer Heizgurt übertrifft hohe Erwartungen

„Die Ergebnisse sprechen für sich“, sagt Irene Lopez, Director Sales & Sourcing bei Finsa Filtros Industriales S.L., seit 30 Jahren Vertriebspartner der GKD Gruppe (GKD) in Spanien. Binnen nur sechs Monaten wurde der neue Heizgurt Conducto® 3322 von GKD im Rahmen der Markteinführung in Spanien und Portugal zwölfmal verkauft. Auf vier Anlagen von namhaften Wellpappenherstellern ist er bereits installiert und übertrifft ihre Erwartungen schon jetzt bei weitem.

>>

Jedes vierte verarbeitende Unternehmen in Deutschland plant höhere Investitionen in Sachanlagen als üblich

Die Investitionsbereitschaft verarbeitender Unternehmen in Deutschland ist hoch: Immerhin mehr als jeder vierte Betrieb (28 Prozent) plant, innerhalb eines Jahres mehr als üblich in Sachanlagen zu investieren. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Finanzierungsspezialisten Close Brothers Asset Finance GmbH (CBAF) aus Mainz unter 200 Unternehmen der Branche.

>>

Lanxess erhöht Preise für anorganische Pigmente

Der Spezialchemie-Konzern Lanxess erhöht mit sofortiger Wirkung weltweit die Preise für anorganische Pigmente um mindestens 150 Euro pro Tonne oder den entsprechenden Betrag in nationaler Währung – bei Berücksichtigung bestehender Vereinbarungen. In einigen Fällen kann die Preiserhöhung je nach Produktgruppe und Produktionsstandort höher ausfallen. Die Kunden werden individuell informiert, soweit dies für ihre Produkte zutrifft.

>>