News

FachPack

Metsä Board auf der FachPack 2024: Lösungen für die Kreislaufwirtschaft

Vom 24. bis 26. September 2024 präsentiert Metsä Board auf der FachPack in Halle 4A, Stand 116, sein Sortiment an leichtgewichtigem Premiumkartonqualitäten sowie seine 360-Services. Als Hersteller von Frischfaserkarton konzentriert sich das zur Metsä-Gruppe gehörende Unternehmen Metsä Board auf sein Engagement für die Kreislauffähigkeit von Verpackungen und effiziente Materialnutzung sowie Lösungen zur Reduzierung des CO2-Fußabdrucks von Verpackungen.

>>

Progroup spendet 4.000 Euro an das Jugendwerk St. Josef in Landau

Progroup spendet 4.000 Euro an die Jugendhilfeeinrichtung St. Josef in Landau. Jessika Tirandazi, Leiterin Office Management bei Progroup, übergab den Spendenscheck gestern an Gabriele Becker, Vorständin des Jugendwerks und an Bianka Keller, Konrektorin der Jakob-Reeb-Schule, in Landau-Queichheim. Hier soll das Geld dafür verwendet werden, um mehr Bewegungsmöglichkeiten für die Schülerinnen und Schüler in den Pausen zu schaffen.

>>

Eine Ära geht zu Ende: Letzte Steinkohle im Heizkraftwerk Oberkirch verfeuert

Die Koehler-Gruppe investiert am Standort Oberkirch in die Erweiterung und den Umbau des Kraftwerkes, um in Zukunft klimafreundlich Biomasse zu verheizen. Mit dem Verfeuern der letzten Steinkohle ist nun ein weiterer Meilenstein bei dem Großprojekt geschafft. Durch die Umstellung auf Biomasse werden am Standort Oberkirch jährlich mehr als 150.000 Tonnen direkter fossiler CO2-Emissionen eingespart.

>>

Papiersack: Recycling trotz Folien und Beschichtungen

Industrielle Papiersäcke, die einen besonders hohen Produktschutz bieten, sind in der Regel mit einer Barriere oder Beschichtung aus Kunststoff ausgestattet. Mehrstoffverbunde können grundsätzlich im Recyclingprozess schwierig sein. Jüngste Studienergebnisse zeigen jedoch, dass die meisten Papiersäcke trotz Folienanteil problemlos recycelt werden können. Das beweist auch das von der Gemeinschaft Papiersackindustrie vor über 30 Jahren in Deutschland eingeführte Rücknahmesystem Repasack. Mehr als 25.000 Tonnen Kraftpapiersäcke aus Industrie und Gewerbe werden darüber jährlich sortenrein gesammelt, gereinigt und anschließend recycelt.

>>

75 Jahre Engagement für die Papier- und Kunststoffverarbeitung

Der Hauptverband Papier- und Kunststoffverarbeitung (HPV) hat im Rahmen seiner turnusgemäßen Jahreshauptversammlung sein 75-jähriges Jubiläum am Ort seiner Gründung, Frankfurt am Main, gefeiert. Bei dem zweitägigen Verbandstreffen standen vier Aspekte im Fokus: die Neuwahl der Gremien des Verbands sowie des Sozialpolitischen Hauptausschusses, die wirtschafts- und tarifpolitische Situation der Branche sowie das Thema Employer Branding und der HPV-Video-Wettbewerb „Top verpackt“.

>>

Mondi Neusiedler mit neuem Managing Director

Florian Döbl führt seit Beginn des Jahres die Geschäfte der Papierfabrik Mondi Neusiedler in Niederösterreich. Als eine seiner ersten Aufgaben in der neuen Position verantwortet er die Umsetzung des 20-Millionen-Euro-Investitionsprogramms zur Modernisierung der Produktion, Steigerung der Energieeffizienz und damit die nachhaltige Einsparung von Emissionen.

>>

Back to the Hype: Die neuesten Entwicklungen in der cyberkriminellen Nutzung von KI

Generative KI-Tools haben das Potenzial, in naher Zukunft wirklich disruptive Cyberangriffe zu ermöglichen. Doch gibt es schon heute neue kriminelle LLMs oder Angebote von ChatGPT-ähnlichen Fähigkeiten in Hacking-Software? Eine Analyse von Trend Micro zeigt die neuesten Entwicklungen und beleuchtet, welche Bedrohungen in der nahen Zukunft zu erwarten sind.

>>

Das dvi dankt Prof. Dr. Klaus Töpfer

Am 10. Juni 2024 verstarb mit Prof. Dr. Klaus Töpfer ein Pionier der Kreislaufwirtschaft. Das Deutsche Verpackungsinstitut e.V. (dvi) dankt dem ehemaligen Bundesminister für Umwelt und Naturschutz für seine nachhaltig erfolgreiche Arbeit und würdigt nicht nur einen historischen Protagonisten, sondern auch einen Menschen, der in hohem Maß zum gesellschaftlichen Nutzen Verantwortung übernommen hat. Bereits 2015 war Klaus Töpfer dafür vom Netzwerk der Verpackungswirtschaft mit dem Dieter Berndt Preis ausgezeichnet worden.

>>

Neue Initiative der Wellpappenindustrie: „Kreislaufbewahrer“ soll Recycling stärken

Wenn Altpapiertonnen schon kurz nach der Leerung wieder voll sind, ist dies nicht nur ein Ärgernis für die betroffenen Haushalte. Denn häufig ist die Ursache des Phänomens, dass der Raum in den Tonnen nicht optimal genutzt wurde – und darunter kann selbst ein sehr gut eingespielter Stoffkreislauf leiden. Genau hier setzt die neue bundesweite Initiative „Kreislaufbewahrer“ des Verbandes der Wellpappen-Industrie e.V. (VDW) an: Gemeinsam mit Entsorgungsunternehmen und verpackenden Branchen möchte der VDW das Bewusstsein für das Recycling von Wellpappe weiter stärken.

>>

Weltrekord im Wellpappendruck auf Metsä Board-Liner

Gemeinsam mit dem finnischen Verpackungshersteller Adara Pakkaus, dem Farblieferanten Siegwerk und dem Druckvorstufenpartner Marvaco hat Metsä Board eine neue Eistüten-Verpackung entwickelt, bei der eine hochauflösende Rasterweite mit 74 Linien pro Zentimeter (L/cm) zum Einsatz kommt. Lari Seppälä, Head of Printing bei Adara Pakkaus, hält diese Auflösung für einen neuen Weltrekord, da sie das übliche Maximum von 60 L/cm übertrifft. Federführend war bei diesem Projekt Adara Pakkaus. Das Unternehmen wurde für seine kontinuierlichen Bemühungen in Zusammenarbeit mit Partnern die Qualität des Flexodrucks zu perfektionieren, bereits mehrfach ausgezeichnet.

>>

Neue Mandiant-Studie: Ransomware Rebounds

Mandiant beobachtete im Jahr 2023 einen signifikanten Anstieg der Ransomware-Aktivitäten, mit einer 75-prozentigen Zunahme der Meldungen über Datenlecks auf Websites. Insbesondere wurden über 50 neue Ransomware-Familien und -Varianten identifiziert, wobei ein Drittel davon Varianten bekannter Familien sind. Die Angreifer verwenden zunehmend legitime Tools wie ScreenConnect, Splashtop, Atera und Anydesk, um in die Systeme der Opfer einzudringen, und wenden sich von Cobalt Strike Beacon ab.

>>

Pensionsverpflichtungen: Wie sich Unternehmen auf die Leitzinssenkung(en) der Zentralbanken vorbereiten sollten

Die Wahrscheinlichkeit steigt, dass die Europäische Zentralbank (EZB) im Juni den Leitzins senkt. Der ersten Leitzinssenkung seit zwei Jahren könnten weitere folgen – mit Auswirkungen auf die Pensionsverpflichtungen und den Handlungsbedarf von Unternehmen. „Nachdem die EZB den Leitzins zuletzt fünf Mal in Folge unverändert gelassen hat, ist es gut möglich, dass zur Jahresmitte eine Zeit der sinkenden Zinsen anbricht“, sagt Alexander von Saenger. Der Fachanwalt für Arbeitsrecht ist unter anderem am Bremer und am Nürnberger Standort der bundesweit vertretenen Kanzlei Schultze & Braun tätig.

>>