News

Die Papierindustrie

Leistungsbericht „Papier 2022“

Die Papierindustrie sichert mit ihren Produkten den Alltag und versorgt Millionen von Menschen mit nachhaltigen Verpackungen für Lebensmittel und Medikamente, wichtigen Hygieneartikeln, Papier für Zeitungen und Zeitschriften. Für ihre Produktion ist sie auf eine sichere und bezahlbare Versorgung mit Strom und Gas angewiesen. Insgesamt steht die Papierindustrie mit ihren vor- und nachgelagerten Stufen für 522.000 Beschäftigte, eine Wertschöpfung von 35 Mrd. Euro. und einen Umsatz von 93 Mrd. Euro. Welche Zahlen sonst noch hinter der größten nationalen Papierindustrie Europas stecken, zeigt der aktuelle Leistungsbericht des Verbandes Die Papierindustrie „Papier 2022“.

>>

Citeo zeichnet flexible Verpackungspapiere von Koehler Paper aus

Im Januar 2022 hat der französische Umweltdienstleister Citeo verschiedene flexible Verpackungspapiere von Koehler Paper erfolgreich zertifiziert. Citeo zeichnet NexPlus® Seal Pure, NexPlus® Seal Pure Mob und NexPlus® Advanced von Koehler damit als Papier aus und bescheinigt mit dieser Auszeichnung eine sehr gute Recyclingfähigkeit. Markenartikler, die ihre Produkte in Frankreich in den Verkehr bringen, profitieren beim Einsatz der von Citeo ausgezeichneten Papiere von Koehler damit von signifikant reduzierten Lizenzgebühren.

>>

Nachhaltiger Graskarton für ökologische Verpackungen

Unter dem Namen Vivus Nature-Board bietet der Papiergroßhändler Berberich ab sofort einen neuen Graskarton aus Recycling- und Grasfaser an. Die neue Qualität eignet sich als Faltschachtelkarton für alle gängigen Verpackungen, aber auch für die Herstellung von nachhaltigen Mappen, Karten und Hangtags.

>>

Creditsafe-Analyse zur Papierindustrie: Ein Wirtschaftssektor zwischen Hamsterkäufen und fehlenden Ressourcen

Ein kleiner Beilagen-Zettel zwischen den ersten beiden Seiten eines Print-Magazins lässt Leser und Leserinnen grübeln: Wir müssen zusehen, dass wir auf die immens steigenden Preise von Papier und Druckerzeugnissen rechtzeitig reagieren. Seht uns nach, dass wir künftig unseren Kaufpreis flexibel gestalten müssen und auf Beilagen verzichten. Es sind Worte wie diese und News über fehlende Kapazitäten für beispielsweise Impfhefte, die deutlich machen, dass die Papier-Branche mit Problemen zu kämpfen hat – gerade als eine Gesellschaft mehr denn je nach tagesaktuellen Themen sucht und Zeitungen einen regelrechten Boom erleben könnten.

>>

Wissenschaftsbasierte Klimaziele der MM Gruppe offiziell bestätigt

Die Mayr-Melnhof Karton AG (MM Gruppe) hat sich zu einer Reduktion von Treibhausgasemissionen im Einklang mit der Klimawissenschaft verpflichtet. Die ehrgeizigen Ziele wurden von der Science Based Targets initiative (SBTi) nun offiziell genehmigt.

>>

„Iva, Samo und der geheime Hexensee“: Cover von Metsä Board

Auch am diesjährigen Welttag des Buches erhielten etwa eine Million Kinder in Deutschland ein kostenloses Buch geschenkt. Zum zweiten Mal in Folge wurde dieses auf umweltverträglichem Karton des finnischen Kartonherstellers Metsä Board gedruckt. Mit „Iva, Samo und der geheime Hexensee“ (cbj Verlag) gehen Kinder auf eine spannende Reise.

>>

Wissenschaftliche Erkenntnisse zu den Klimaauswirkungen der Forstindustrie

Das Finnische Umweltinstitut SYKE und das Deutsche Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg (IFEU) haben heute gemeinsam einen Bericht mit dem Titel „Fossil carbon emission substitution and carbon storage effects of wood-based products“ veröffentlicht. Der Bericht beschäftigt sich mit der Kohlenstoffspeicherung in Forstprodukten und den durch die Substitution von nicht erneuerbaren Rohstoffen durch Holzrohstoffe vermiedenen fossilen CO2-Emissionen. Der Bericht ist Teil einer Reihe von wissenschaftlichen Veröffentlichungen des Finnischen Umweltinstituts und wurde von UPM initiiert und finanziert.

>>

Neue Potenziale für automatisiertes maschinelles Lernen

Quantencomputing ermöglicht es, rechenintensive Technologien wie das maschinelle Lernen (ML) weiterzubringen. Im Projekt AutoQML entwickeln acht Partner aus Forschung und Industrie deshalb Lösungsansätze, die Quantencomputing und ML verknüpfen. Eine Open-Source-Plattform soll Entwickler befähigen, Algorithmen des Quanten-Machine-Learnings ohne tiefgehendes Fachwissen nutzen zu können. Das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA ist am Projekt maßgeblich beteiligt und bringt seine Expertise im Quantencomputing und in Verfahren des herkömmlichen ML ein.

>>

Hahnemühle-Azubis pflanzen Bäume zum World Earth Day 2022

2.000 Bäume wurden von den Auszubildenden der Hahnemühle und 70 Freiwilligen an einem Tag zum World Earth Day – Welttag der Erde – 2022 gepflanzt. Insgesamt pflanzt der Papierhersteller mit dem „Bergwaldprojekt“ im Harz – in der Nähe des Firmensitzes – 6.000 Green Rooster Bäume.

>>

Neue einphasige Netzteile von ABB reduzieren CO₂-Emissionen

ABB bringt die neue CP-S.1-Reihe von primär getakteten 24-V-DC-Netzteilen auf den Markt, die Effizienz und Zuverlässigkeit mit einem hervorragenden Verhältnis zwischen Leistung und Platzbedarf kombinieren. Mit einem Wirkungsgrad von bis zu 94 Prozent kann das CP-S.1 24/40.0 Netzteil über eine Lebensdauer von zehn Jahren 1,4 Tonnen CO2 einsparen - verglichen mit einem Gerät mit einem Wirkungsgrad von 92 Prozent. Dies entspricht der Menge CO2, die zum Laden von 160.000 Smartphones benötigt wird.

>>

FESPA

Dye Sublimation Papers, die Farbe zum Leben erwecken

Auf der kommenden FESPA Global Print Expo 2022 (31. Mai bis 3. Juni) in Berlin wird der Spezialpapierhersteller Sappi sein umfangreiches Portfolio an gestrichenen und ungestrichenen Sublimationspapieren, Papieren für Wellpappanwendungen und Silikonbasispapieren vorstellen. Auf Europas bedeutendster Fachmesse für Sieb- und Digitaldruck, Großformatdruck und Textildruck können sich die Besucher am Stand 4.2-D20 von den vielfältigen Qualitäten und Einsatzmöglichkeiten der Sappi-Papiere überzeugen.

>>

Neue Konstruktion von Gebäckschachtel senkt CO2-Abdruck um 34 Prozent

Seit fast 100 Jahren stellt Viipurilainen Kotileipomo Backwaren und Brote nach traditioneller Handwerkskunst aus regionalen Zutaten her. Als die Bäckerei nach einer neuen Lösung für ihre Gebäckschachteln suchte, ging es ihr im Wesentlichen um eine Reduzierung des ökologischen Fußabdrucks sowie einer schnellen und einfachen Konstruktion der Schachtel.

>>