NEWS

(10.06.2020 / sbr)

ZELLCHEMING-Konferenz wird verschoben

Die vom 21. bis 24. Juni 2020, in Darmstadt, Deutschland, geplante erste Internationale ZELLCHEMING-Conference zum Thema zellulosebasierte Materialien wird in diesem Jahr nicht stattfinden.

Hintergrund sind die angesichts der Corona-Pandemie notwendig gewordenen Hygienemaßnahmen für die Veranstaltung, zu der auch zahlreiche ausländische Teilnehmer erwartet worden waren. Derzeit wird intensiv geprüft, wann das Event seine verschobene Premiere feiern kann. Sobald der neue Termin feststeht, wird dieser bekannt gegeben.

Die Konferenz ist eine gemeinsame Initiative des Vereins ZELLCHEMING e.V. mit seinen Fachausschüssen und der Technischen Universität Darmstadt.

Prof. Dr. Markus Biesalski von der TU Darmstadt, der das Programmkomitee leitet, sagt: „Die Bekanntgabe der Auftaktveranstaltung der Internationalen ZELLCHEMING-Konferenz für zellulosebasierte Materialien war auf lebhafte Resonanz gestoßen. Wir beobachten ein großes Interesse an diesem Thema und werden auf jeden Fall an der Veranstaltung festhalten!“

Das Ziel dieser internationalen Konferenz ist es, Forscher aus Wissenschaft und Industrie zusammenzubringen, die an F&E-Themen im Zusammenhang mit Polysacchariden, papierbasierten Materialien und Bioökonomie interessiert sind. Das Event bietet eine Plattform für Experten aus den Bereichen Chemie, Physik und Ingenieurswissenschaften, auf der sie ihre Ergebnisse vorstellen und mit anderen diskutieren können und wird damit gleichzeitig eine neue, enge Zusammenarbeit von Wissenschaft und Industrie ermöglichen.