NEWS

Voith und SCA arbeiten bei der Realisierung einer innovativen Produktionslinie für die Papierfabrik Obbola zusammen

Die neue Papiermaschine für die Papierfabrik Obbola im schwedischen Umeå wird 725.000 Tonnen Kraftliner pro Jahr produzieren. Die Inbetriebnahme der PM 2 mit einer Siebbreite von 10.200 Millimetern und einer Konstruktionsgeschwindigkeit von 1.400 Metern pro Minute ist für das erste Quartal 2023 geplant.

Verantwortung für die gesamte Linie und das gesamte Projekt in einer Hand

Als Full-Line-Anbieter für den gesamten Papierherstellungsprozess liefert Voith ein Process Line Package (PLP) und übernimmt somit die Gesamtverantwortung für das Projekt, zu dem neben BlueLine Stoffaufbereitung und XcelLine Papiermaschine auch das Detailengineering und die Lieferung aller Nebenanlagen und Komponenten für die Prozesslinie gehören. Das PLP reduziert die Anzahl der erforderlichen Schnittstellen und Ansprechpartner und vereinfacht die gesamte Projektabwicklung.

Zu den Highlights der OCC-Anlage gehören der IntensaPulper, der „Branchenstandard für energieeffiziente Stoffauflösung“, und die wartungsfreien InfiltraDiscfilter mit BaglessPlus Scheiben. Durch die Kombination aus bewährten Komponenten und einer intelligenten Steuerung soll die Produktionslinie Maßstäbe bei den Festigkeiten und Weiterverarbeitbarkeit des Kraftliners setzen. Die mehrlagige Siebpartie mit DuoFormer Base und den MasterJet Pro Stoffaufläufen ermöglichen die Online-Steuerung kritischer Qualitätsmerkmale. Die bewährte TripleNipcoFlex Pressenpartie wurde für die Herstellung von Kraftliner weiter entwickelt, um höchste Produktionsraten und Oberflächenqualitäten zu erreichen. Die CombiDuoRun Trockenpartie mit EvoDry Stahl-Trockenzylindern und einem intelligenten Dampf- und Kondensatsystem sorgt für maximale Runnability und Energieeffizienz. Der VariFlex Performance Rollenschneider mit SmoothRun Technologie stellt eine gleichbleibende Qualität der Rollen bei maximaler Betriebseffizienz sicher.

Langfristiger Effizienzvertrag

Im Rahmen des langfristigen Effizienz- und Servicevertrags wird direkt mit den Vorbereitungen für die PM 2 begonnen. Neue digitale Anwendungen auf der bestehenden PM 1 und ein umfassendes Schulungsprogramm für das Team der Papierfabrik – bereitgestellt auf der Voith Lernplattform DRIVE und in Form von Vor-Ort-Schulungen – gewährleisten eine reibungslose Inbetriebnahme der PM 2. Im Anschluss sorgen ein umfangreiches präventives Instandhaltungsprogramm und ein gemeinsames Konzept zur Effizienzoptimierung für eine maximale Produktivität der Produktionslinie.

„Wir kennen den wachsenden Markt für papierbasierte Verpackungen sehr gut. Unser Ziel ist es, unseren Kunden durch ein maßgeschneidertes Konzept mit intelligenten Steuerungen hervorragende mechanische Eigenschaften zu ermöglichen. Der Auftrag von SCA bedeutet, dass wir das gesamte Paket aus Sicherheit, Service, Qualität und Effizienzpartnerschaft liefern und die volle Verantwortung für die Prozesslinie übernehmen“, sagt Christoph Müller-Mederer, President Projects EMEA bei Voith.

Mit Digitalisierung und Innovationen Maßstäbe setzen

Das von Voith Paper gelieferte Paket ist das größte und innovativste in der Geschichte des Unternehmens, und es setzt Maßstäbe bei der Digitalisierung. Zu den enthaltenen Papermaking 4.0-Technologien gehören Produkte der OnEfficiency-Produktfamilie, die mit maschinellem Lernen die Effizienz der Anlage steigern. Auch die Produkt- und Prozessqualität wird auf diese Weise stabilisiert und verbessert. Die OnCare-Produkte mit Überwachungsanwendungen, digitale Services wie OnCall Video und die Anbindung an den Voith Paper Webshop ergänzen das Produktportfolio der OnCumulus IIoT-Plattform und bilden die Grundlage für eine digitale Integration der Wertschöpfungskette und für eine vorausschauende Instandhaltung. Die neue Papiermaschine profitiert damit vom gesamten Digitalisierungsangebot.

„Als modernste Kraftliner-Maschine auf dem Markt wird die PM 2 mit der besten verfügbaren Technologie die Wettbewerbsfähigkeit, die Kostensituation und die Produktqualität unseres Werks erheblich verbessern. Wir sehen die Partnerschaft mit Voith als den nächsten Schritt unserer digitalisierten Zukunft“, sagt Mats Nordlander, President Paper bei SCA.

sbr / 23.10.2019


All news      › Manufacturer news      › People news      › Suppliers news      › Biofibre news

;