News

Drewsen führt Upgrade der Vortrockenpartie PM5 durch

Drewsen Spezialpaiere hat mit einem Upgrade der Vortrockenpartie der PM5 erfolgreich die zweite Stufe eines 2-stufgen Umbaukonzeptes umgesetzt und weitere Produktivitätssteigerungen der Anlage erzielen können.

>>

PTS: Clemens Zotlöterer wird Unternehmer

Nach der Sitzung vom 24. November 2020 des Stiftungsrates der Papiertechnischen Stiftung (PTS) teilte der Vorsitzende Dr. Stefan Karrer mit, dass Alleinvorstand Clemens Zotlöterer nach fast 5 Jahren die Stiftung im April des kommenden Jahres 2021 auf eigenen Wunsch verlassen wird.

>>

Originalitätssicherung stellt hohe Ansprüche an Arzneimittelverpackungen

Mit wachsendem Verbrauch steigt auch die Notwendigkeit der Originalitätssicherung von Arzneimittelverpackungen. Sowohl Pharmaunternehmen als auch Verbraucher wollen die Sicherheit haben, dass es sich bei einem Medikament um das Original und keine Fälschung handelt. Mit Sicherheitsmerkmalen zur Originalitätssicherung kann diese Gewissheit gewährleistet werden.

>>

Lessebo Paper: Maschinen laufen auf Hochtouren

Lessebo Paper stellt zunehmendes Interesse an seinen umweltverträglichen Papieren fest. Das Unternehmen gehört zu den ältesten Papierherstellern in Schweden und produziert innovative Grafik-Papiere im Premiumbereich. Trotz eines leichten Rückgangs im Papiermarkt aufgrund der COVID-19 Pandemie sind die Maschinen des Unternehmens seit einigen Monaten voll ausgelastet. Zu Lieferschwierigkeiten kommt es nicht. Die erfreuliche Entwicklung führt das Unternehmen auch auf sein Nachhaltigkeitskonzept zurück.

>>

Großinvestition bei Mayr-Melnhof Gruppe

Die Mayr-Melnhof Gruppe stärkt die Faltschachtelproduktion Neupack am österreichischen Standort Hirschwang durch ein umfangreiches Zukunftsprogramm. Ein Investitionsplan in Höhe von 18 Mio. EUR in Gebäude und Maschinen soll die internationale Wettbewerbsfähigkeit des Standortes in den Wachstumsmärkten E-Commerce-Verpackung und hochwertig bedruckte Konsumgüterverpackung in Feinstwelle (Microwelle) für Produkte wie Lebensmittel, Tiernahrung und elektrische Haushaltsgeräte deutlich erhöhen.

>>

Winfried Schaur als VDP-Präsident bestätigt

Winfried Schaur (Foto), Executive Vice President UPM Communication Papers, ist auf der online-Mitgliederversammlung des Verbandes Deutscher Papierfabriken (VDP) in seinem Amt als VDP-Präsident bestätigt worden. Auch die Vizepräsidenten Moritz J. Weig, geschäftsführender Gesellschafter der Moritz J. Weig GmbH & Co. KG, sowie Dr. Christopher Grünewald, Geschäftsführender Gesellschafter der Gebr. Grünewald GmbH & Co. KG, wurden wiedergewählt.

>>

Neue Demo-Broschüre zeigt beeindruckende grafische Drucke

Verpackungs- und Grafikfachleute sind ständig auf der Suche nach neuen Wegen, um Verbraucher anzuziehen. Oft gibt es eine künstlerische Vision und ein haptisches Gefühl, die das Druckerzeugnis vermitteln soll. Das kann durch moderne Drucktechniken geschehen, denn diese ermöglichen unterschiedliche Tast- und Fühleigenschaften. Aber auch der verwendete Karton muss hervorragende technische Eigenschaften aufweisen.

>>

Neuer Querschneider in Kymi stärkt UPMs Sortiment für grafische Papiere

Ende Oktober nahm in der Papierfabrik Kymi der vierte Querschneider im vollen Umfang die Produktion auf und stärkt die Position von UPM auf dem Markt für Bogendruckpapiere.

>>

Mund-Nase-Masken gehören nicht ins Altpapier

Mund-Nase-Masken gehören nicht ins Altpapier. Sie gehören in den Restmüll. Darauf weist der Verband Deutscher Papierfabriken (VDP) hin. Unsachgemäße Entsorgung störe den Recyclingkreislauf und gefährde Mitarbeiter in der Altpapiersortierung und – aufbereitung.

>>

Innovationsgespräche auf der blauen Couch

Der weltweit tätige Papierhersteller Sappi kündigt „Blue Couch“ an – ein neues, monatlich erscheinendes Videoformat mit spannenden Gästen rund um Innovation, Trendthemen und Strategien im Bereich Packaging and Speciality Papers. Die erste Episode wird am Mittwoch, dem 4. November 2020 um 10 Uhr (MEZ) auf www.sappi-bluecouch.com ausgestrahlt.

>>

Österreichische Post: Sondermarke Corona

Bereits seit Monaten beschäftigt uns die Corona-Pandemie. Ein origineller Markenblock erinnert nun daran, wie sich durch die damit verbundenen Maßnahmen unser alltägliches Leben verändert hat. Eines der Schlagworte, das uns seitdem begleitet, ist „Distanz, die uns verbindet“: Ein Abstand von mindestens einem Meter zu anderen Personen soll dazu beitragen, die Verbreitung der Krankheit möglichst zu verhindern. Der „Babyelefant“ soll dabei helfen, diese Distanz richtig einzuschätzen und zu wahren, daher ist er auch als Symbol auf dem Markenblock abgebildet.

>>

Metsä Board: Neue Zertifizierungen für Heimkompostierbarkeit

Metsä Board ist stolz, dass zwei seiner Faltschachtelkartonqualitäten – Natural FBB und Pro FBB OBAfree – und zwei Foodservice-Qualitäten – Natural FSB Cup und Pro FSB Cup – jetzt die Zertifizierung nach NF T 51-800 für die Heimkompostierbarkeit erhalten haben. Der Ökobarrierekarton des Unternehmens, MetsäBoard Prime FBB EB, besitzt diese Zertifizierung bereits.

>>