Manufacturer News

Neue Colorplan-Farben

Der britische Papierspezialist G. F. Smith macht die Welt noch ein bisschen bunter: Gleich vier neue Farben fügt das Unternehmen zur beliebten Feinstpapier-Serie Colorplan hinzu. Die hochwertigen Papierkreationen sind in Deutschland exklusiv über Feinst- und Künstlerpapierspezialisten Römerturm erhältlich.

>>

Metsä Board schließt sich der European Paper Packaging Alliance an

Metsä Board gehört zu den Gründungsmitgliedern der neu ins Leben gerufenen European Paper Packaging Alliance (EPPA). Als Zusammenschluss von Lebensmittel- und Foodservice-Verpackungsherstellern setzt sich die EPPA für Lebensmittelsicherheit, kreislaufwirtschaftsorientierte Verpackungslösungen, eine Senkung der CO2-Emissionen und eine evidenzbasierte Politik ein. Führende Rohstoffproduzenten sowie Hersteller von Lebensmittel- und Foodservice-Verpackungen haben sich der Allianz angeschlossen.

>>

Nach dem Umbau: Papiermaschine 4 nimmt planmäßig Produktion auf

Nach einer umfassenden Modernisierung und Erneuerung der Sieb- und Pressenpartie ist die Papiermaschine 4 jetzt planmäßig wieder angelaufen. Wesentliche Ziele des Umbaus waren eine Verbreiterung der Bahn auf 5,30 Meter und die Steigerung des Trockengehaltes des Papiers nach der Pressenpartie. Hierdurch verbessert die PKV auch die Energieeffizienz der Maschine. Nach erfolgreichem Umbau im Zeitplan bietet die PM4 eine um 20 Prozent erhöhte Produktionskapazität bei den etablierten Sorten Jade White Classic und Jade Kraft im Rahmen der PKV-Gesamtgenehmigung.

>>

Smurfit Kappa und Wings for Aid entwickeln Verpackung für den Abwurf von Hilfsgütern aus Flugzeugen

Ob bei Naturkatastrophen, Epidemien oder Kriegen: Am meisten leiden immer die Schwächsten in den betroffenen Gebieten. Schätzungsweise 100 Millionen Menschen in Katastrophengebieten benötigen jedes Jahr Nothilfe: Meist ist schnelles Handeln gefragt. Hilfsgüter wie Medikamente, Nahrungsmittel, Trinkwasser oder Zelte müssen möglichst umgehend zu den Betroffenen gelangen. Elementar für die humanitäre Hilfe ist dabei die Lieferung per Flugzeug, da dies der schnellste Weg ist, und man einfacher in Gebiete gelangt, die auf dem Landweg nicht erreichbar sind.

>>

Metsä Board präsentiert neue Arctic Blue Gin Verpackung: Flammendes Nordlicht-Design mit Holografieeffekt

Metsä Board, europäischer Hersteller von Premium-Frischfaserkarton und Unternehmen der Metsä Group, hat sein von den Nordlichtern inspiriertes Design der Arctic Blue Gin Verpackung mit einem eindrucksvollen Holografieeffekt in Szene gesetzt. Der finnische Wein- und Spirituosenhersteller Arctic Brands Group hatte Metsä Board beauftragt, die außergewöhnliche Verpackung aus dem leichtgewichtigen Faltschachtelkarton MetsäBoard Pro FBB Bright zu gestalten.

>>

FESPA

Für brillante, nachhaltige Druckerzeugnisse

Bestechend strahlende Farben, eine optimale Kosteneffizienz und eine nachhaltige Wertschöpfungskette: Diese Eigenschaften charakterisieren die Inkjet-Papiere und die Dye Sublimation Papers von Sappi. Auf der FESPA in Madrid zeigt der global tätige Hersteller in Halle 3, Stand D30 sein vielfältiges und hochwertiges Produktportfolio.

>>

Metsä Board Kemi:FSSC-22000-Zertifizierung für Lebensmittelsicherheit

Metsä Board, Hersteller von Premium-Frischfaserkarton und ein Unternehmen der Metsä Group, freut sich bekanntzugeben, dass die Lebensmittelsicherheitssysteme in seinem Werk am Standort Kemi kürzlich nach der FSSC-22000-Norm für Lebensmittelsicherheit zertifiziert wurden. Die Zertifizierung dokumentiert, dass in dem Produktionswerk umfassende Maßnahmen dafür ergriffen wurden, dass die Produkte die nötige Sicherheit für anspruchsvolle Endanwendungen bieten, wie zum Beispiel beim direkten Lebensmittelkontakt.

>>

Sappi Europa: Beratungen zur Zukunft der Papiermaschine 2 im Werk Stockstadt

Sappi‘s “führende Position“ in den Märkten für grafische Papiere beinhaltet die Notwendigkeit, seine Position in diesen Märkten zu stärken, um dem Unternehmen die maximale Wertschöpfung zu sichern. Der anhaltende und sich weiter beschleunigende strukturelle Rückgang der Nachfrage nach mehrfach gestrichenen Papieren in Europa und anderswo macht es Sappi Europa unmöglich, seine heute bestehenden Kapazitäten angemessen rentabel auszulasten. Die schlechte Marktlage ist strukturell und durch Faktoren verursacht, die sich Sappis Kontrolle entziehen.

>>

AR Metallizing schließt Eurofoil-Übernahme ab

AR Metallizing NV (nachfolgend “AR Metallizing”) hat den erfolgreichen Abschluss der Akquisition der in Berlin ansässigen Eurofoil - Paper Coating GmbH von Aluminium Investment Company Ltd. bekanntgegeben. Die Transaktion wurde erstmals am 11. November 2019 angekündigt und wurde anschließend von der relevanten Aufsichtsbehörde genehmigt.

>>

Fakten zur deutschen Wellpappenindustrie

„Made in Germany“ gilt weltweit als Qualitätssiegel. Aber was ist so besonders an in Deutschland hergestellter Wellpappe? Immerhin lief der erste einwellige Wellpappbogen vor ca. 140 Jahren in Amerika vom Band. Aber nur 10 Jahre danach wurde das erste deutsche Wellpappenwerk in Köln in Betrieb genommen. Der erste Fabrikant von Wellpappenmaschinen war übrigens ebenfalls Deutscher. Seitdem hat sich die Wellpappenindustrie immer weiter entwickelt.

>>

Walki auf der Packaging Innovations Birmingham

Walki, Hersteller von Verpackungslösungen, stellt am 26. und 27. Februar auf der Packaging Innovations in Birmingham, Großbritannien, sein Portfolio an nachhaltigen Barrierekartons und flexiblen Verpackungsmaterialien vor. Zu den Anwendungen der vielseitigen Qualitäten gehören Frischware, Tiefkühlkost und Süßware sowie Non-Food-Artikel wie Reinigungsmittel, Hygieneprodukte oder Elektronik. Darüber hinaus liefert das Unternehmen Verpackungsmaterialien mit Beschichtungen auf organischer Basis für den Foodservice- und To-Go-Sektor. Besucher können Walki am Stand D46 konsultieren.

>>

UPM nimmt Mitarbeiterverhandlungen über mögliche Schließung der Zeitungspapierfabrik Chapelle auf

Im September 2019 veröffentlichte UPM die Absicht, seine Zeitungspapierfabrik Chapelle in Grand-Couronne, Frankreich, verkaufen zu wollen. Gleichzeitig wurde angekündigt, den Prozess einer möglichen Werksschließung zu starten, falls bis Mitte Januar 2020 kein belastbares Angebot eingehen sollte.

>>